Fröhlich foult sich früh aus dem Spiel – 54:63

Scheeßel - Beim Tabellenschlusslicht VfL Stade gab es für die U16-Basketballer der BG ‘89 Hurricanes in der Vorrunde der Landesliga Ost nichts zu holen. Das Team verlor am Ende mit 54:63 (27:31), bleibt aber weiterhin auf Platz zwei. Im ersten Viertel gingen die Hurricanes, die dieses Mal von Torben Bassen für den verhinderten Coach Mahir Solo gecoacht wurden, durch starke Aktionen von John Fröhlich, Rudolf Reder und Jan-Malte Bonfilz in Führung.

Den Vorsprung konnten die Gäste jedoch nicht halten. Das lag vor allem daran, dass die BG ‘89 früh mit Foulproblemen zu kämpfen hatte – Fröhlich holte sich vor der Pause die vierte Bestrafung ab. Die Gastgeber nutzten die Situation aus und kamen zu einer 31:27-Halbzeitführung. Zu Beginn des dritten Durchgangs schied Fröhlich mit seinem fünften Foul aus. Da Hauke Carstens mit vier Fouls auf der Bank saß, musste Bassen vorerst mit den verbliebenen fünf Spielern auskommen.

„Meine Mannschaft hat nie aufgegeben“, lobte Bassen. Im letzten Viertel erwischte es auch Hauke Carstens mit fünf Fouls, wodurch die anderen Jungs durchspielen mussten. Das Team konzentrierte sich fortan auf die Verteidigung und kam nur noch ab und zu durch Fastbreaks zum Korb.

BG ‘89 Hurricanes: Bonfils (27), Hannes Carstens (1), Hauke Carstens, Fröhlich (12), Talla N’daw, Reder (14), Wieborg. - mis

Rotenburger Kreiszeitung

Zurück