Wohlberg hat den Dreh raus

Robert Wohlberg

Scheeßel - Das letzte Heimspiel war ein Spiegelbild der gesamten Spielzeit. Der Start ging richtig in die Hose, aber danach lief es dann noch gut. Trotz eines deutlichen Rückstands zu Beginn haben die Basketball-Herren der BG ‘89 Hurricanes in der Oberliga mit 74:66 (29:40) gegen das Schlusslicht Basketball Lesum-Vegesack gewonnen. Trainer Sebastian Roy fasste zusammen: „Die erste Halbzeit war alles andere als gut, aber in der zweiten Hälfte haben wir sehr ordentlich gespielt und am Ende auch verdient gewonnen.“

Das war vor allem Hauke Sievers (23 Punkte) und Robert Wohlberg (18 Zähler) zu verdanken. Die beiden Erfahrenen nahmen das Spiel in die Hand und bestachen mit einer guten Wurfquote. Die Genauigkeit der Versuche ließ am Anfang aber auch bei dem Duo zu wünschen übrig. Das erste Viertel ging mit 21:9 an die Gäste. Danach berappelte sich die Roy-Crew und Florian Birk eröffnete mit einem Vier-Punkt-Spiel die Aufholjagd. Nach einem erfolgreichen Dreier mit Foul brachte Birk auch den Freiwurf im Korb unter.

Hauke Sievers, Wohlberg und John Fröhlich waren in der Folge auch mit ihren Dreiern erfolgreich, sodass die Hausherren kurz vor der Halbzeit bis auf drei Punkte herankamen (29:32). Doch die Gäste setzten sich in den letzten eineinhalb Minuten mit einem 8:0- Lauf ab – 40:29.

Roys Kabinenansprache zeigte Wirkung, denn die Hurricanes kamen stark aus der Pause zurück. Beim Zwischenstand von 34:45 brachte Wohlberg in nur einer Minute drei Dreier im Korb unter und seine Mannschaft wieder auf Kurs (43:47). Lesum tat sich in dieser Phase schwer, die Gastgeber zu verteidigen. Rudi Reeder erzielte die erste Führung (51:50). Die rund 30 Zuschauer in Scheeßel sahen einen spannenden letzten Durchgang. Die Hurricanes blieben aber konzentriert bei der Sache und bauten ihre Führung mit einem 12:3-Run weiter aus. - mis

Zurück