Roys Mut zahlt sich aus – 66:52

Schessel - Erfolgreicher Jahresauftakt für die Oberliga-Basketballer der BG ‘89 Hurricanes: Im Freitagabendspiel gelang ein wichtiger Heimerfolg gegen den VfL Stade II. Mit 66:52 (36:31) setzte sich das Team von Coach Sebastian Roy durch und entschied damit auch den direkten Vergleich für sich....

Roy wurde für seine mutige Rotation belohnt. Mit Jan Malte Bonfils, Rudolf Reder und John Fröhlich bekamen alle drei im Kader stehenden Nachwuchskräfte viel Spielzeit. Reder schaffte es sogar in die Starting Five. Stammguard Tom Reinhard fehlte indes aus privaten Gründen.

Die 30 Zuschauer in Scheeßel sahen eine intensive Partie, in der die Hurricanes Startschwierigkeiten hatten. Die Gäste lagen nach drei Minuten mit 6:0 vorne, ehe Robert Wohlberg (mit 14 Punkten Topscorer) die ersten Punkte für die BG ‘89 erzielte. Hauke Sievers glich zum 6:6 aus, sein Bruder Malte markierte mit zwei erfolgreichen Freiwüfen die erste Führung für die Gastgeber. Diese gaben die Hurricanes nicht mehr ab. „Die Team-Defense hat super funktioniert“, nannte Roy einen wichtigen Grund für den Erfolg. Ein gut aufgelegter Wohlberg räumte in der Verteidigung viel ab und setzte sich sowie seine Mitspieler in Szene. Florian Birk und Flemming Rathjen nutzten immer wieder die guten Zuspiele und stellten die Stader Defense vor Probleme.

Zwischenzeitlich bauten die Hurricanes ihre Führung auf zehn Punkte aus (29:19), doch der VfL Stade II blieb immer in Schlagdistanz, sodass Sergej König den Rückstand zur Halbzeit mit einem Buzzerbeater von der Mittellinie auch auf fünf Punkte verkürzte. Nach der Pause waren die Stader durch ein Drei-Punkt-Spiel dran, doch die Hurricanes zeigten sich unbeeindruckt und knüpften an die Leistungen aus der ersten Halbzeit an. Sie spielten wie aus einem Guß, die Stader schafften trotz eines hohen kämpferischen Aufwands die Wende nicht mehr. „Wir haben gut zusammengespielt, alle Spieler hatten ihre Optionen, um zu punkten“, war Roy sichtlich zufrieden mit der Leistung seines Teams. - mis

Zurück