Hurricanes-Talent Stach ist beim Nationalteam

Scheessel - An richtiges Training war kaum zu denken. Unter der Woche war Trainer Mahir Solo aufgrund der Verletzungsmisere nur noch ein Kader von sieben Spielerinnen geblieben. Im Achtelfinale des DBBL-Pokals gegen den Klassenkonkurrenten aus der 2. Basketball-Bundesliga Nord, TuSLI Berlin (Sonntag, 16 Uhr in der Großen Halle Scheeßel), hat Solo noch größere Probleme. „Es kann sein, dass wir nur zu sechst...

mehr

Hurricanes kooperieren mit der IGS Rotenburg

Rotenburg - Von Vincent Wuttke. Die Begeisterung für Basketball ist auf jeden Fall vorhanden. Das wurde bei der großen Auftaktveranstaltung anlässlich der Kooperation zwischen der Integrierten Gesamtschule Rotenburg (IGS) und der BG ’89 Rotenburg/Scheeßel deutlich. Die mehr als 500 Schüler verfolgten das Programm in der Pestalozzihalle begeistert. Demnächst sind die Jugendlichen selbst als Sportler gefordert...

mehr

Hurricanes werfen die Bälle weg

Scheeßel - Das haben sich die Herren der BG ‘89 Hurricanes ganz anders vorgestellt. Es sollte der Befreiungsschlag werden, stattdessen hat sich die Lage noch verschlimmert. Mit einem 66:74 (34:35) im Kellerduell beim Aufsteiger Basketball Lesum/Vegesack sind die Hurricanes auf den vorletzten und damit ersten Abstiegsrang in der Oberliga zurückgefallen. „Wir haben die einfachsten Dinge falsch gemacht“, gab...

mehr

Junior Hurricanes kehren mit 71:91 aus Herne zurück

Scheeßel - Das Endergebnis spricht für keine gute Defensearbeit – doch das ist nur die halbe Wahrheit: Im ersten Rückrundenspiel der Nachwuchsbundesliga (WNBL) unterlagen die U18-Basketballerinnen der Junior Hurricanes in der H2K-Arena beim Tabellenzweiten Herner TC deutlich mit 71:91 (36:48). Allein der Defense wollte Coach Tomas Holesovsky die Niederlage aber nicht anlasten. „22 Ballverluste waren zu viel – und das...

mehr

Hurricanes blamieren sich in Grünberg und bleiben vieles schuldig

Scheeßel - Auweia, Avides Hurricanes! Der Absteiger hat beim Kellerkind Bender Baskets Grünberg eine Blamage erlebt und in der 2. Basketball-Bundesliga Nord mit 48:71 (21:36) seine bisher höchste Saisonniederlage einstecken müssen. Nach zwei Siegen am Stück ist der kleine Aufwärtstrend abrupt gestoppt worden. Während die Grünbergerinnen gleich elf Dreier verwandelten (allein sechs Mal war die Amerikanerin...

mehr