Doppelter Dämpfer für die Hurricanes

Rotenburg - Das war ein echter Dämpfer für die Oberliga-Basketballer der BG ’89 Hurricanes: Für das Team von Coach Sebastian Roy gab es bei Bremen 1860 nicht nur eine 76:90 (36:40)-Niederlage – Top-Scorer Hauke Sievers verletzte sich auch noch am Knie. „Ich habe noch keine genaue Diagnose“, muss der 26-Jährige jetzt erst mal zur MRT-Untersuchung. Die Hurricanes fielen auf Rang drei zurück und können nicht mehr aus...

mehr

„Ich besitze nicht mal mehr Basketballschuhe“

Rotenburg - Von Matthias Freese. Das ist doch ... Ja, genau: Frederic Nitsch! Der bei der BG ’89 Hurricanes ausgebildete Center stand am vergangenen Wochenende für viele völlig überraschend auf dem Feld und feierte sein Comeback beim Tabellenzweiten der Basketball-Oberliga. Im Interview erzählt er uns, warum es dazu kam und weshalb er sich erst mal Schuhe leihen musste...

mehr

Nitsch fügt sich wieder nahtlos ein

Rotenburg - Kurz vor Ende des ersten Viertels war es soweit: Rückkehrer Frederic Nitsch feierte nach zweieinhalbjähriger Abstinenz sein Comeback bei den Basketballern der BG ’89 Hurricanes. Mit Erfolg, wie sich am Ende herausstellen sollte. Schließlich gewann der Gastgeber vor knapp 60 Zuschauern gegen den SV Ofenerdiek mit 87:72 (46:38). Durch den Erfolg kletterte das Team von Coach Sebastian Roy auf Rang zwei...

mehr

Hurricanes trotzen den Ausfällen

Scheeßel - Unter Neu-Coach Sebastian Roy läuft es für die Basketball-Herren der BG ’89 Hurricanes weiter rund. Im zweiten Spiel unter dem neuen Mann an der Seitenlinie gab es beim TV Georgsmarienhütte den zweiten Erfolg. Mit dem 78:66 (35:26)-Sieg machte die Mannschaft in der Oberliga einen Platz gut und ist nun Vierter. Dabei war der Erfolg durchaus eine Überraschung, denn Coach Roy hatte Personalengpässe zu...

mehr

Hauke Sievers beseitigt letzte Zweifel

Scheeßel - Pflichtaufgabe nach einigen Hürden gelöst: In der Oberliga West haben die Basketballer der BG ’89 Hurricanes das Tabellenschlusslicht Weser Baskets Bremen/BTS Neustadt II mit 68:57 (32:31) in eigener Halle besiegt. Kurios: Nach nur 44 gespielten Sekunden wurde das Spiel unterbrochen und die Teams mussten in die Eichenschulhalle umziehen, da das Hallendach der großen Halle undicht war...

mehr